Haardorf und Mühlham

Gedicht zur Heimat // Kreuzberg zu Haardorf

Heimat

Wo hohe Linden grüßen ins Donautal hinaus, da steht zu Ihren Füßen mein liebes Vaterhaus. Ein frisches Bächlein fließt vorbei so hell und klar, dass Tag und Nacht begrüßet den hohen Kreuzaltar. Es ist ein trautes Eden dies Heimatdörfchen mein und wird bekannt erst jedem der fern davon muss sein. Auch du bist in die Ferne, bist in die Welt hinaus, oh denke oft und gerne zurück an Vaterhaus, denk dass einst deine Wiege im Kreuzesschatten stand, und dass die Kreuzesliebe auch blüht im fernen Land, dann wirst wennst wieder kehrest ins heilge Heim dein Fuß, von Kreuzeshöhn beehret, dein wonniger Segensgruß!

Georg Dorfmeister 1917

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.