Haardorf und Mühlham

Brand einer Waschmaschine verursacht hohen Sachschaden

Osterhofener Zeitung 08.10.2012

Auslöser war vermutlich ein technischer Defekt

Aicha. Schnell gelöscht hat die Feuerwehr am Samstag eine brennende Waschmaschine. Dennoch entstand dabei ein hoher Sachschaden von rund 50 000 Euro. Rauch sahen die Eltern eines Hauseigentümers gegen 14.45 Uhr aus dem Kellergeschoss des Nachbarhauses qualmen. Ihr Notruf wurde von der Integrierten Leitstelle Straubing an die Feuerwehren Aicha, Thundorf, Haardorf und Osterhofen weitergeleitet, die binnen kurzer Zeit an der Brandstelle eintrafen und erste Schutzmaßnahmen aus einem Oberflurhydranten einleiteten. Für die anrückenden Einsatzkräfte unter der Einsatzleitung von Kommandant Hans Pfaffinger aus Aicha stellte sich heraus, dass im Waschraum des Untergeschosses Feuer ausgebrochen war, dessen Gründe und Umstände erst nach dem erfolgreichen Löscheinsatz von Atemschutzträgern mit Hohlstrahlrohr und Hochdrucklüfter ermittelt werden konnte. Beamte der Polizeiinspektion Plattling vermuten, dass die Waschmaschine beim Waschvorgang wegen eines technischen Defekts in Brand geraten war. Trotz raschen und effektiven Löschens der Feuerwehren entstand erheblicher Sachschaden im gesamten Wohnbereich durch Rauch- und Russbildung. Die Beamten der Polizei und die anwesende Feuerwehrspitze mit Kreisbrandrat Leopold Schmid und Kreisbrandmeister Xaver Altschäfl schätzen die Schadenshöhe auf rund 50 000 Euro. Den Einsatz begleitete das BRK Osterhofen, ohne Ersthilfe leisten zu müssen. − as

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.