Haardorf und Mühlham

Modulare Truppausbildung

Osterhofen 10. März 2018 – Deggendorfer Zeitung

33 Teilnehmer bestehen Basismodul der FF-Ausbildung

 


Osterhofen. 33 Teilnehmer haben am Samstag den Lehrgang für das Basismodul der Modularen Truppenausbildung mit Erfolg bestanden. In einer Woche wurde den Kursteilnehmern viel vermittelt. In der theoretischen Prüfung waren 50 Fragen zu beantworten, davon mussten 70 Prozent richtig sein. Nach diesem Lehrgang haben die Kursteilnehmer zwei Jahre bei den Heimatwehren Zeit, dieses erlernte Wissen zu vertiefen und in der Praxis umzusetzen. Danach folgt eine einmalige Prüfung, wodurch man den Status eines Truppführers erreichen kann. Eine besondere Neuerung, so Lehrgangsleiter und Ausbilder KBM Konrad Seis, ist, dass die Lehrgänge rechts und links der Donau identisch sind. Ein besonderer Punkt war die Notfallseelsorge, hier referierte Thorsten Meier, Notfallseelsorger aus Hengersberg. Als Ausbilder bei diesem Lehrgang fungierten Gerhard Fuchs, Kurt Friesl, Fabian Gams und Matthias Achatz. Für die Funkausbildung war KBM Josef Fritsch zuständig. KBI Erwin Wurzer gratulierte den erfolgreichen Teilnehmern und überreichte ihnen die Zeugnisse. oz 

DIE ABSOLVENTENFF Galgweis: Victoria Leberfinger, Sarah Schmid; FF Göttersdorf: Robert Heigl; FF Haardorf: Julia Donnerbauer, Martin Eiblmeier, Markus Knöckl, Corinna Schütz; FF Kirchdorf: Magdalena Altschäffl, Franziska Kurz, Rebekka Schweiger; FF Künzing: Lukas Friedenberger, Jonas Ninding; FF Lailling: Anna Hochstrasser, Nina Mittermeier, Theresa Weiß; FF Moos: Marie Rüpl, Dominik Schrattenberger; FF Neßlbach: Tony Jauernig, Andreas Kais, Markus Wösner; FF Osterhofen: Sebastian Beer, Lisa Brandl, Stefan Brandl, Lukas Deschl, Harry Haselsberger, Melanie Janda, Christoph Leitl, Tobias Milarg, Elisabeth Ortner, Thomas Pfligl, Lisa Sageder, Michelle Stumhofer, Thomas Windmeißer.oz 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.