Haardorf und Mühlham

Großer Einfallsreichtum in Haardorf

Osterhofen 30. Januar 2018 – Osterhofener Zeitung

Frauenbund bot zahlreichen Gästen einen Abend „Im Reich der Fantasie“

Haardorf. Zum traditionellen Frauenbund-Fasching unter dem Motto „Im Reich der Fantasie“ hat Claudia Unverdorben mit ihrem Team viele Gäste, besonders die Abordnungen des Tischkegelclubs, der Jugend und des Seniorenclubs im Gasthaus Knöckl begrüßt. Musiker Edgar sorgte mit einer Mischung vom Wiener Walzer bis Twist, mit Schunkel- und Stimmungsliedern sowie eingestreuten Witzen für einen sehr unterhaltsamen Abend. Der Sketch „Elternsprechtag“ brachte bei so manchem Erinnerungen an die eigene Schulzeit zurück. Schlimm war es, wenn man von der Lehrerin (Mariele Moser) zur Aussprache zitiert wurde. Auf der „Zugfahrt“ begegnete der Biogas-Weigl (Regina Weigl) einem gescheiten Professor Dr. Dr. (Annemarie Krenn), der von sich behauptete alles zu wissen. Mit einer kleinen Wette überlistete der Bauer den Professor und strich einen satten Gewinn ein: Bauernschlau! Pfarrer Christian Altmannsperger (Claudia Unverdorben) kam in eine allgemeine Verkehrskontrolle. Mit Bravour löste er die Aufgaben des Polizisten (Martina Brandl) wie eine Weißwurst auszuzln, eine Halbe Bier austrinken und schnupfen. So konnte er den Führerschein behalten und zur nächsten Messe weiterfahren. „Der etwas andere Kinobesuch“ war eine Pantomime vom Feinsten. Der Popcorn-Eimer war für „alle“ da, Küsse wurden per „stille Post“ weitergegeben oder ein lauter Aufschrei im Gruselfilm ließ die Zuschauer aufschrecken. Die Einlage lebte von der komödiantischen Schauspielerei von Martina Wagner, Sandra Birkeneder, Martina Brandl, Claudia Unverdorben, Barbara Jahrstorfer und Simone Wagner. Das Publikum amüsierte sich über die vielen Ideen und zollte den Darstellerinnen Anerkennung mit viel Applaus für ihren Einfallsreichtum und ihre große Mühen. Alt und Jung waren auf der Tanzfläche vertreten. Die Besucher kamen in einfallsreichen Kostümen, manche erkannte man gar nicht auf den ersten Blick. Die fleißigen Kuchenbäckerinnen Desiree Donnerbauer und Siglinde Schwinger stellten für die Tombola zuckersüße Torten zur Verfügung. Bis früh in den Morgen wurde das Tanzbein geschwungen. Alle, die nicht gekommen waren, haben ein Highlight des Faschings in Haardorf versäumt. sr

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.