Haardorf und Mühlham

Hei­ße Sup­pe mit Ge­mü­se

Osterhofen und Umgebung 18 – DONAU-ANZEIGER                        Dienstag, 27. März 2018

Vie­le ka­men zum Fas­te­nes­sen des Frau­en­bun­des

Sehr viele Gäste waren zur Fastensuppe gekommen, sodass das ehemalige Klassenzimmer teilweise bis auf den letzten Platz besetzt war. Foto: Schwinger

Haardorf. (rs) Nach dem Sonntagsgottesdienst in der Pfarrkirche St. Martin hielt der katholische Frauenbund Haardorf im Jugendheim „Alte Schule“ das alljährliche Fastenessen. Für den einen oder anderen war eine heiße Fastensuppe mit allerlei Gemüse und Würstl als Zwischenmahlzeit sehr willkommen, bevor man dann beim Rossmarkt sich nochmal stärkt. Mancher Gast war aber froh, dass es keinen Braten mit Knödel gab und verzichtete auf ein Bier und trank nur Wasser, um in der Fastenzeit etwas an Gewicht zu verlieren. Es war ein Kommen und Gehen. Das alte Klassenzimmer war bis auf den letzten Platz besetzt. Das Organisationsteam freute sich, dass viele Gäste, jung und alt, gekommen waren, darunter auch Kirchenpfleger Johann Weigl. Mit ihm wurde die bevorstehende Einweihungsfeier mit Bischof Stefan Oster diskutiert. Die schmackhafte Suppe wurde von Frauenbundfrauen gekocht und dann serviert. Anschließend ließen es sich viele Besucher nicht nehmen zum Rossmarkt mit Kutschenfestzug nach Osterhofen zu gehen. Auch wollte man den neuen Ministerpräsidenten Markus Söder und Staatsminister Bernd Sibler sehen.

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.