Haardorf und Mühlham

Urkunden für Meister und Mitglieder

Osterhofener Zeitung PNP Mittwoch, 13. November 2019

Jahresabschlussfeier der Reservistenkameradschaft – Sieger der Vereinsmeisterschaft geehrt

 

Haardorf. Die Reservistenkameradschaft Haardorf-Aicha hat in der Jahresabschlussfeier auf die Höhepunkte 2019 zurückgeblickt. 1. Vorsitzender Franz Klingerbeck hieß dazu im Vereinslokal Knöckl besonders Ehrenmitglied Hans Schröck, die Stadträte Robert Kröll und Fritz Gößwein, den Vorsitzenden des KSV, Adi Schweiger, und den Kreisvorsitzenden Georg Harass willkommen.
Zusammen mit Stellvertreter Artur Kolbe nahm Klingerbeck die Ehrung der Vereinsmeister vor. Die Meisterschaft wurde auf der Schießanlage in Otzing mit dem G 36 sitzend aufgelegt durchgeführt. Souveräner Sieger wurde mit 99 von 100 Ringen Erwin Fredl vor Günther Zauner (98), Josef Zauner (94), Adi Schweiger (93) und Kurt Schäfer (93). Insgesamt hatten sich elf Kameraden beteiligt. Die Gästewertung gewann Georg Harass mit 97 Ringen vor Daniel Zauner (95) und Roland Fredl (92). In einem weiteren Wettbewerb wurde Josef Zauner mit 99 Ringen Tagesbester.
Kreisgruppenvorsitzender Georg Harass zeichnete zusammen mit Franz Klingerbeck verdiente Mitglieder der Reservistenkameradschaft Haardorf-Aicha mit dem Kreisgruppenabzeichen in Gold aus. Als besonders treue Mitglieder wurden Alois Birkeneder und Franz Weigl für den Besuch aller Monatsversammlungen geehrt. Für die gute Zusammenarbeit zwischen KSV und RK wurde dem Vorsitzenden Adi Schweiger eine besondere Ehrung zuteil. Für ihr Engagement beim Weinfest wurden Johann Dorfmeister und Erhard Knöckl mit einer Auszeichnung überrascht.
In seinem Grußwort thematisierte Georg Harass das Thema „Bundeswehr und NVA zur Zeit des Kalten Krieges“ und kommentierte das Auftreten von Annegret Kramp-Karrenbauer beim Auslandseinsatz der Bundeswehr in Mali. RK-Mitglied Fritz Gößwein lobte den Sammeleifer bei der Kriegsgräbersammlung.
Seinen Rückblick garnierte Vorsitzender Franz Klingerbeck mit Bildern aus dem Vereinsjahres. Er erinnerte an den Tod von Josef und Thea Schmid, deren Urnen auf dem Waldfriedhof in Lindberg ihre letzte Ruhe fanden. Josef Schmid hatte als Vorsitzender der RK viel Aufbauarbeit geleistet. Zusammen mit dem KSV beteiligte sich die RK an der Landesmeisterschaft des oberösterreichischen Kameradschaftsbundes in Marchtrenck. Den größten Erfolg erzielte im KK-Schießen Roland Fredl mit 94 Ringen. Er belegte damit in der Einzelwertung einen hervorragenden 2. Platz. In der Gästewertung unter acht bayerischen Vertretungen erreichten die Teilnehmer aus Haardorf mit Roland Fredl (94), Adi Schweiger (89), Werner Winnerl (85) und Erwin Fredl (84) mit einer Gesamtringzahl von 352 Ringen den ersten Platz, was dem 5. Platz in der Gesamtwertung entspricht.
Ansonsten beteiligte sich der Verein an der Fahnenweihe zusammen mit dem KSV in Aholming und an der Friedenswallfahrt in Altenmarkt. Ein gutes Ergebnis erbrachte die Kriegsgräbersammlung. Von der Bevölkerung wurde das Weinfest im Knöckl-Stadl gut angenommen.
Franz Klingerbeck gab noch die nächsten Termine bekannt. Bei den Volkstrauertagen in Haardorf, Aicha und Niedermünchsdorf am kommenden Wochenende stellt die Reservistenkameradschaft die Ehrenwache. Die erste Monatsversammlung 2020 findet am 6. Februar im Vereinslokal statt. Die Jahreshauptversammlung mit Ehrungen ist am 4. April 2020. Der Verein beteiligt sich auch am Jahrtag des KSV am 3. Mai 2020.− sr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.