Haardorf und Mühlham

Sommerferien unter bayerischer Flagge

Osterhofener Zeitung 10.08.2013

Kinderzeltlager der KJG mit 72 Kindern in Haardorf–Motto „Bayern“ mit Spielen und Tänzen

49wn9AbBJeAy6U35dEnK4bk2HzMiBDM6evtt9ZnTuCcDeORJ4ogpQQULSCOqiaDm

Haardorf. Gleich zu Beginn der Sommerferien hat für 72 Kinder aus dem Dekanat Osterhofen das traditionelle Kinderzeltlager stattgefunden, das die KJG Haardorf und der KJG Bezirk West in Kooperation mit dem Kirchlichen Jugendbüro Osterhofen veranstaltete. Insgesamt 27 Betreuer sorgten für gelungene Tage in Haardorf. Diesmal stand das Ferienabenteuer unter dem Motto „Bayern“. Passend dazu wurde am Freitag gleich die bayerische Fahne mit allen Unterschriften der Kinder gestaltet und gemeinsam gehisst. Es gab auch eine kleine Überraschung für die Kinder: Bei Temperaturen um die 30 Grad und mehr wurden zwei Planschbecken aufgebaut, die von den Kindern sofort mit einem Sprung ins Wasser angenommen wurden. Nach ein paar Energiespielen mit anschließendem Lagerfeuer kam das Highlight des ersten Abends: die Nachtwanderung zur Kreuzbergkirche mit schaurigen Gruselgeschichten. Der nächste Tag begann trotz der Hitze mit einer Runde Sport, bei der die Kinder von den Betreuern in mehreren Disziplinen gefordert wurden. Nach dem Frühstück kam das Morgenlob, um den Tag im Namen Gottes zu beginnen. Zum Motto passend brachten die Betreuer den Kindern das Thema Bayern näher und diese durften dann alles, was sie mit Bayern verbinden, gemeinsam auf Plakate schreiben und diese gestalten. Vor dem Mittagessen standen bayerische Spiele an, zum Beispiel Puzzles von Neuschwanstein und anderen bayerischen Sehenswürdigkeiten. Die stolzen Sieger wurden am Abend im Dultstadl geehrt. Nachmittags war der bayerische Workshop die Hauptattraktion. Es wurden sowohl Lebkuchenherzen verziert, „Dirndlkleider“ geschmückt als auch Fußballtricks geübt und bayerische Tänze einstudiert. Abgerundet wurde der Nachmittag von einer Wasserrutsche, die selbstverständlich hochfrequentiert war. Am Abend feierten die Kinder gemeinsam im Dultstadl und präsentierten zu bayerischer Musik die Tänze, die sie eingeübt hatten. Erschöpft von dem ereignisreichen Tag fielen die Kinder recht bald in ihre Schlafsäcke. Den Abschluss fand das Kinderzeltlager am Sonntagvormittag in einem gemeinsamen Gottesdienst mit Pfarrer Werner Eckstein, der vor der Kreuzbergkirche als Abschluss für die schönen Tage gefeiert wurde.  − oz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.