Haardorf und Mühlham

Baumschneideaktion in Haardorf

Passauer Neue Presse Montag, 1. März 2021


Stadtgärtner war am Spielplatz, am Dorfanger und beim Wirt tätig

Haardorf. In regelmäßigen Abständen werden Bäume und Sträucher in den öffentlichen Anlagen im Stadtgebiet von Osterhofen von Stadtgärtner Michael Pokoj überprüft. Im Wesentlichen geht es darum, dass keine Gefahr für die Menschen ausgeht. Dabei werden dürre Äste entfernt, manchmal muss auch ein Baum gefällt werden. Nach einer Fällung greifen Ersatzmaßnahmen: Es muss immer wieder ein neuer Baum gepflanzt werden. An optische Maßnahmen muss man sich manchmal erst gewöhnen. So werden Bäume und Sträucher auch ausgelichtet und in Form geschnitten. Alle Bäume sind kartiert und mit einer Nummer versehen, wie auch auf dem Spielplatz in Haardorf beim Jugendheim. Hier wurden vor allem die Obstbäume zugeschnitten. Mit dem Hubgerät ging es dann weiter zum Dorfanger. Hier stehen fünf Linden. Wegen des weichen Holzes brechen Äste und Zweige leicht ab. Im Frühsommer holen Bienen den Nektar von den Blüten. Manchmal werden auch Lindenblüten für einen gesunden Tee gepflückt. Die letzte Station von Stadtgärtner Pokoj war die Wildbirne gegenüber dem Gasthaus Knöckl, die anlässlich der Aktion „Unser Dorf soll schöner werden“ im Jahr 2009 gepflanzt wurde. In diesen zwölf Jahren ist sie zu einem stattlichen Baum herangewachsen. Einige Zweige und Äste mussten entfernt werden, damit die Stra- ßenlaterne die Kurve wieder gut ausleuchten kann. Mit Gartenschere und Motorsäge wurde der Baum vom Stadtgärtner wieder in Form gebracht. – sr

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.