Haardorf und Mühlham

Fliegen die Glocken nach Rom, kommen die Ratschen

Osterhofen 3. April 2018 – Deggendorfer Zeitung

Haardorf

Am Gründonnerstag hat Pater Kuriakose am Ende des Gottesdienstes in Haardorf das Allerheiligste dem Tabernakel entnommen und zum Heiligen Grab auf den Kreuzberg getragen. Die Aufgaben der Kirchenglocken übernahmen die Ministranten mit ihren Ratschen. Schon zum Tag anläuten zogen sie damit durch Haardorf, Mühlham und Niedermünchsdorf, um sich ein „rotes“ Ei zu erbitten. Karfreitag ist ein Tag der Besinnlichkeit und der Buße. Zur Todesstunde versammelten sich die Christen zur Wort-Gottes-Feier mit Pater Kuriakose in der Kreuzbergkirche. Anschließend war noch die Möglichkeit am Heiligen Grab seine Anliegen vorzutragen und zu beten. Den Lektorendienst übernahmen an diesen Tagen die Jugendlichen.

Die Osternacht begann auf dem Kreuzberg mit dem Entfachen des Osterfeuers. Pater Rudolf Ehrl steckte fünf Nägel in die Osterkerze, bevor diese am gesegneten Osterfeuer entzündet wurde. Daran wurden die mitgebrachten Kerzen der Gläubigen angezündet, um das Licht in das Dorf und in die Welt hinauszutragen. Voran das Kreuz zog man in einem langen Kirchenzug zur Pfarrkirche St. Martin. Beim Einzug in die Kirche hielt man drei Mal an, um den Ruf „Lumen Christi“, Licht von Jesus, anzustimmen. Darauf erklang das „Exultet“, das große Osterlob.

Lektorin Barbara Jahrstorfer trug in der noch dunklen Kirche zu Beginn die „Schöpfungsgeschichte“ und „Durchzug durch das rote Meer“ als Lesungen aus dem Alten Testament vor. Durch das Abtauchen der Osterkerze wurde das Wasser in der Osternacht gesegnet. Während sich die Gemeinde zur Tauferneuerung bekennt, wird sie vom Priester mit dem Weihwasser besprengt. Mit dem feierlichen Segen und dem Halleluja endete die Feier der Osternacht. Die feierliche Gestaltung der Gottesdienste hatte der Kirchenchor unter Leitung von Christian Weigl übernommen. Anschließend segnete Pater Rudolf Ehrl die mitgebrachten Speisen.sr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.