Haardorf und Mühlham

Pflasterarbeiten im Klinikgarten

Montag 27.05.2019 PNP Osterhofener Zeitung

72-Stunden-Aktion: Mädchen befestigen Sandplatz vor Kapelle

„Wir sind Helden!“: Mit berechtigtem Stolz zeigen die Jugendlichen das
neue Pflaster vor der Marienkapelle der Fachklinik. – Fotos: Schwinger

 

Osterhofen. Lange haben die Jugendlichen der Katholischen Jungen Gemeinde (KJG) Haardorf überlegt, wie sie sich an der bundesweiten 72-Stunden-Aktion beteiligen könnten. Da hatte Krankenhausseelsorger Pfarrer Werner Eckstein die Idee, den bestehenden Sandvorplatz vor der Marienkapelle im Garten der Fachklinik für die Rollstuhlfahrer behindertengerecht zu pflastern. In ihrer Freizeit nahmen sich ab Freitagnachmittag Julia und Jasmin Donnerbauer, Andreas Krenn, Lea Ott und Franziska Brandl dieser Aufgabe an. Unterstützt wurden sie von Christina Wagner von der KJG Aicha sowie von der Klinikleitung, die die Pflastersteine zur Verfügung stellte, und vom Hausmeister, der im Vorfeld schon den Untergrund geebnet und Kies aufgebracht hatte. Mit viel Eifer konnte nun das Pflaster eben und ohne Abstufungen verlegt werden. „Wie vom Fachmann ausgeführt“, lobten alle das Gemeinschaftswerk. Dann wurden noch Bänke aufgestellt, die Übergänge vom Pflaster zur angrenzenden Wiese durch Erde ausgeglichen und festgestampft. Am Samstagvormittag radelten die Jugendlichen gemeinsam zur Fachklinik, um letzte Arbeiten auszuführen. Feiner Sand wurde zwischen die Betonsteine gekehrt und die Baustelle wurde aufgeräumt. Ulli und Elli vom Kirchlichen Jugendbüro kamen vorbei, um das Aktions-T-Shirt zu übergeben. „Euch ist es gelungen, den Alltag von körperlich Behinderten beim Aufenthalt in der Klinik zu erleichtern. Für euch trifft das Motto ’Uns schickt der Himmel‘ zu 100 Prozent zu“, lobten die Jugendbetreuerinnen. Als kleineBelohnung gab es anschließend leckeres Eis in der Eisdiele. Pfarrer Christian Altmannsperger überzeugte sich selbst von der Arbeit der Jugendlichen. Der Sonntagabendgottesdienst mit Pfarrer Werner Eckstein kann nun bei schönem Wetter auf dem rollstuhlgerechten Platz vor der Marienkapelle stattfinden. – sr

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.