Haardorf und Mühlham

Visitation zeigt Wirklichkeit in der Pfarrei auf

13.02.2019 PNP Osterhofener Zeitung

Konstituierende Sitzung der neuen Kirchenverwaltung – Bericht liegt im September vor

Haardorf. Nach den Kirchenverwaltungswahlen im November 2018 haben sich die gewählten Mitglieder mit Pfarrer Christian Altmannsperger im Pfarrhof in Osterhofen zur konstituierenden Sitzung versammelt. Als Kirchenpfleger wurde Johann Weigl im Amt bestätigt. In den Aufgabenbereich von Konrad Moser fällt die Verwaltung des Friedhofs, Alois Miedl ist Kassier und Robert Kröll kümmert sich um den Kreuzberg. Als beratendes Mitglied gehört Rolf Schwinger als Pfarrgemeinderatsvorsitzender dem Gremiuman. Die Mitglieder der Kirchenverwaltung sind für die Kirche verantwortlich in rechtlichen, wirtschaftlichen und finanziellen Angelegenheiten. So wurde in der Sitzung der Haushaltsplan für 2019 aufgestellt. Einnahmen wurden den Ausgaben gegenüber gestellt. Kirchensteuerzuweisungen, Miet- und Pachteinnahmen, kirchliche Sammlungen sind nötig, um Personalkosten, Aufwendungen für Gebäude, Verwaltungskosten abdecken zu können. Für die Verwaltung des Friedhofs wurde ein eigener Haushaltsplan aufgestellt, da dieser sich selbst tragen muss. Der Haushaltsplan liegt nun 14 Tage zur Einsichtnahme in der Sakristei der Pfarrkirche St. Martin in Haardorf aus. Die Amtszeit der Kirchenverwaltung endet am31. Dezember 2024. Obwohl die Kirchenrenovierung offiziell abgeschlossen ist, wird der behindertengerechte Zugang zur Kirche und zum Friedhof bis zur Straße hin vervollständigt. In der Kirche sind noch sicherheitsrelevante Maßnahmen wie die Beschaffung geeigneter Feuerlöscher, Erhöhung von Brüstungen gegen Absturzgefahr und Handläufe zu den Glocken im Kirchturm nötig. Bei einem Pfarrfamilienabend Werden weitere Informationen gegeben. 2019 wird im gesamten Dekanat Osterhofen eine bischöfliche Visitation durchgeführt. Die Visitation gliedert sich in mehrere Abschnitte. Die Wirklichkeit in der Pfarrei soll ungeschönt wahrgenommen werden. Dazu gehört die empirische Datenerhebung. Ehrenamtlich Engagierte treffen sich zusammen mit dem Seelsorgeteam bei einer Visitationsklausur zu Fragen der Pastoral am Samstag, 4. Mai, im Haus der Jugend in Passau. Eingeladen dazu sind Pfarrgemeinderats- und Kirchenverwaltungsmitglieder, Vertreter kirchennaher Verbände und Interessierte aus der Pfarrei. Der Visitationsberichtwirdam13. September 2019 dem Pfarrverband vorgestellt. Mit dem Visitationsbesuch am 18. Oktober wird mit einem Gottesdienst die Visitation abgeschlossen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.